album

Andere steigen aus. Saesch bricht aus – und steigt um. Raus aus der materiellen Business-Welt, die ihn die erste Hälfte seines Lebens (an)getrieben hat. Rein in die immaterielle Welt der Musik, denn da entstehen Geschichten, die er auf seinem Album «umschtiege» mit Liebe erzählt und vertont. So mancher der zehn Songs auf seinem Debütalbum «umschtiege» erzählt eine Story, die auf den ersten Blick einfacher scheint, als sie es tatsächlich ist. Saesch verdichtet gerne beim Schreiben. Er schürft tief und schreckt auch nicht vor Emotionen zurück, liebt eigene Wortkreationen. Seine Kunst ist, so zwischen den Zeilen zu schreiben, dass der Zuhörer erst beim zweiten und dritten Hinhören der eigentlichen Tiefe auf die Schliche kommt.

Streaming Dienste:

Download: CHF 15:00

CD inkl. Versand: CHF 19.90

erhältlich bei:

CeDe.ch

iTunes 

Exlibris

7Digital

Google Play

iGroove

Die «Barmaid», die er in seiner ersten Single besungen hat, hat denn auch mehr zu bieten, als man(n) der blonden Schönheit zutrauen würde. Der «Ziitmillionär» realisiert trotz gut gelaunter Boogiewoogie-Stimmung irgendwann, dass der «gsundi Zueschtand», nach dem er strebt, nicht alles ist. Es sind Songs wie «Vater», die Saesch zu einem besonders nahbaren Künstler machen, in dem sich so viele wiedererkennen werden. Und auch wenn er in «Verloreni Ziit» schonungslos und mit melancholischem Unterton auf 20 Jahre Karriere vorbei an lieben Menschen zurückblickt, wird in Songs wie «Wind i de Haar» oder dem Titelsong «Umschtiege» mit jedem Ton spürbar, dass da ein Mann zu Werke geht, der nicht nur was sagen will, sondern auch was zu sagen hat. 

ListenonSpotify.png
Listen+on+Apple+Music+(Button).png
Videos
Barmaid
Making Of CD-Taufe "umschtiege"
Konzert CD-Taufe "umschtiege"
Wänns eifach nöd gsehsch Reggae

Release-Datum: 30. November 2018